Posts

Es werden Posts vom Mai, 2013 angezeigt.

A successful marriage requires falling in Love many times, always with the same person

Bild
Schon damals, als wir drei uns zur Hochzeitsvorbesprechung trafen wusste ich, dieser Tag wird ein wundervoller Tag.
Warum ich das wusste?

Ich musste nur in die Gesichter dieses Paares schauen.






Auch wenn der Tag von Schauern überschattet wurde, war ich zuversichtlich, dass alles gut klappen wird.

Die Location war schon ein Traum, das Paar sowieso und die Hochzeitsgesellschaft erst recht.
Da konnte das Wetter so schlecht sein wie es wollte, wenn die Gesichter strahlen, dann ist die Sonne nur halb so wichtig.





Mit solchen Menschen zu arbeiten ist wundervoll.
Die Bilder machen sich wie von alleine.
Alle strahlten einfach übers ganze Gesicht und das steckte so an !




Nachdem die Gruppenbilder fertig waren, hieß es für uns "Einzelshootingtime"

Es dauerte keine 5 Minuten, da fiel auch schon der Regen.
Das bedeutete für uns erstmal Locationwechsel.




There is no surprise more magical than the surprise of being loved.  It is God's finger on man's shoulder.

Die Fotografie & ich

Bild
Die meist gestellte Frage bei meinen Shootings ist folgende:
" Wie kamst du eigentlich dazu, zu fotografieren und wie lange machst du das jetzt schon?"
Wenn ihr wollt, dann entführe ich euch jetzt in meine Vergangenheit und erzähle euch davon.
Schon als kleines Kind kommt man oft in Verbindung mit dem guten Fotoapparat. Allerdings wurde bei mir in der Familie die Kamera nur zu wichtigen Anlässen ausgepackt. Damals hat man seine Filme noch für richtig viel Geld entwickeln lassen müssen und es dauerte immer unendlich lang, bis man seine Bilder abholen konnte. Deswegen gab es sowas wie diese "ökonomische Verschwendung" von heute nahezu gar nicht. Man wusste, der Film hat 24 oder 36 Bilder und die musste man mit Bedacht wählen.
Ich war 11 als ich die Fotografie für mich entdeckte. Meine Oma kaufte mir einen Fotoappart für meine Klassenfahrt. Ab dann war es um mich geschehen. Wann immer ich konnte knipste ich.
Egal was.
Lieblingsmotive waren meine kleinen Brüder....meine  Meerschwe…

J & A

Bild
Hochzeit von Jessi & Arno im Kloster Karthaus  am 10.Mai 2013


Was für ein traumhafter Ort um zu heiraten.
Die Räumlichkeiten des Klosters Karthaus ließen keine Wünsche offen.
Auch die Wünsche eines Fotografen wurden vollkommend befriedigt.
Es gab viel Licht, viel Platz, eine super gut gelaunte Hochzeitsgesellschaft, ein verliebtes Ehepaar und eine traumhafte Kulisse um Fotos zu machen.

Wie immer war ich früher vor Ort, als geplant.
Dafür bin ich im Nachhinein so dankbar!

Denn ich konnte die noch wartende Jessi erwischen und dieses Szenario fotografisch festhalten!
Ich wollte solche Bilder schon immer mal machen!

Unten stand die Gesellschaft, inklusive ihrem zukünftigen Mann.
Aufgeregt stand die bildhübsche Braut vor dem Fenster und spähte immer wieder runter zu ihren Lieben und vor allem zu ihrem Liebsten.




Nachdem Jessis Vater dann die Braut abholte, hieß es für mich, TIME TO WORK.

Jetzt muss jeder Handgriff sitzen.
Nicht den Kuss, nicht die Ringübergabe, nicht das Unterschreiben …